Maschinenbau Studium - Voraussetzungen, NC und Gehalt

Eignungstest starten

Statistik

5 Bewertungen mit 4.2 von 1 bis 5 Sternen

13.215 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Maschinenbau Studium - Voraussetzungen, NC und Gehalt

Die wichtigsten Antworten rund um das Maschinenbau-Studium. Wer in die großen Fußstapfen der bekannten Ingenieure treten möchte, sollte ein Interesse an Wissenschaft, Mathematik und Technik mitbringen.

Häufige Fragen und Antworten

  1. Wo kann man Maschinenbau mit und ohne NC studieren?
  2. Welche Berufe gibt es nach dem Maschinenbau Studium?
  3. Wer hat noch Maschinenbau studiert?
  4. Ist Maschinenbau das Richtige für mich?
  5. Was macht man im Maschinenbau Studium?
  6. Welche Arbeitgeber gibt es für Maschinenbau-Absolventen?
  7. Wie viel verdienen Maschinenbau-Absolventen?

Welche Berufe gibt es nach dem Maschinenbau Studium?

Der Maschinenbau ist kein Beruf, sondern eine ganze Branche, welche über 900.000 Menschen allein in Deutschland beschäftigt. Die meisten Maschinenbau-Absolventen finden eine Anstellung als Ingenieure oder Techniker. Das Einsatzfeld für Maschinenbau-Absolventen ist sehr bereit und geht über Fahrzeugtechnik, Produktionstechnik bzw. Fertigungstechnik, Mechatronik, Umwelttechnik hin zur Informatik. Und mit Sicherheit sind hier noch nicht alle Bereiche genannt.

Wer hat noch Maschinenbau studiert?

Rudolf Diesel, Claude Dornier, Hanry Ford, Nikola Tesla, Werner von Siemens und Willy Messerschmitt sind nur eine kleine Anzahl von erfolgreichen Ingenieuren, die sich ihre ersten Sporen als Studenten im Ingenieur-Studiengang Maschinenbau bzw. Elektrotechnik verdienten. 

Ist Maschinenbau das Richtige für mich?

Ingenieure arbeiten im späteren Leben im großen Maße mit Zahlen und Formeln. Wer sich für ein Maschinenbaustudium interessiert, sollte mit der Mathematik also nicht auf dem Kriegsfuß stehen. Darüber hinaus spielen Physik, Chemie und Elektrotechnik eine Rolle im Studium, sodass auch hier gewisse Grundkenntnisse und Interessen nicht schaden.

Im späteren Berufsleben sind dann jedoch oft nicht nur die reinen Fachkenntnisse gefragt. Ingenieure müssen kreativ, teamfähig und aufgeschlossen sein. Abstraktionsvermögen sowie ein geschickter Umgang mit Technik sind ebenfalls empfehlenswert und helfen dabei, eine gute Stelle zu finden.

Eignungstest für Interessierte

Wer sich trotz der vielen Informationen zum Studiengang Maschinenbau nicht sicher ist, ob er sich für ein Studium eignet, kann sich mit einem Eignungstest behelfen. Mit diesen lassen sich die eigenen Voraussetzungen mit den Anforderungen an das Fach ganz einfach vergleichen. Im Anschluss fällt einem die Entscheidung meist viel leichter.

Was macht man im Maschinenbau Studium? Schwerpunkte des Studiums

Maschinenbau können Interessierte heute praktisch in ganz Deutschland an verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten studieren. An Fachhochschulen ist der Studiengang in der Regel etwas praxisorientierter, während an einer Universität die wissenschaftliche Forschung stärker betont wird. Eine duale Form des Studiums ist bei Maschinenbau ebenfalls möglich. Dabei lernen die Studenten sowohl in einer Fachhochschule als auch in einem Betrieb.

Typischerweise dauert der Bachelorstudiengang zwischen sechs und sieben Semester. Inhaltlich werden in den ersten Semestern zunächst wissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Zu Beginn gehören daher besonders Fächer wie Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik, Konstruktionslehre, Chemie oder Thermodynamik zum Stundenplan. Gegen Ende des Studiums können sich die Studenten dann etwas freier entscheiden und eigene Spezialisierungen wählen. Mögliche Wege sind zum Beispiel Produktions- und Fertigungstechnik, Transport und Verkehrstechnik, Leichtbau und Design oder Luft- und Raumfahrttechnik. Hat man das Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen, kann man bei Interesse mit dem Master weitermachen. Der Masterstudiengang im Maschinenbau dauert noch einmal weitere drei bis vier Semester.

Welche Arbeitgeber gibt es für Maschinenbau-Absolventen?

In einem Ranking von trendence wurden die beliebtesten deutschen Maschinenbau-Arbeitgeber analysiert. Die bekannten Automobilhersteller wie Audi, BMW, Porsche, Daimler und Volkswagen waren ganz vorne mit dabei. Hier gibt es eine Übersicht zu den Top-100 Maschinenbau-Arbeitgeber.

Wie viel verdienen Maschinenbau-Absolventen?

In einer Gehaltsstudie 2014 vom VDI Verlag erhalten Maschinenbau-Absolventen ein durchschnittliches Jahresgehalt von 48.000 EUR brutto. Auch die Online-Marktstudie von Gehalt.de kommt zu einem ähnlichen Ergebnis. Ingenieure in der Projektabwicklung erhalten demnach ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 48.011 EUR im Jahr. 

Wo kann man Maschinenbau mit und ohne NC studieren?

Im Gegensatz zu Studiengängen wie Medizin oder Psychologie, bieten viele Hochschulen das Maschinenbau-Studium auch ohne NC an. Ob es dadurch schwerer, oder einfacher ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Hier haben wir einige der größten Hochschulen mit und ohne NC zur Auswahl:

Hochschule Studiengang Semester NC Wartesemester
KITMaschinenbauWS 2015/2016-2
RUB BochumMaschinenbauWS 2015/20162,91
RWTH AachenMaschinenbauWS 2015/20163,30
TH KölnMaschinenbauWS 2015/20162,74
TU BerlinMaschinenbauWS 2015/20162,00
TU BraunschweigMaschinenbauWS 2015/201640
TU DarmstadtMaschinenbauWS 2015/20162,32
TU DortmundMaschinenbauWS 2015/201640
TU DresdenMaschinenbauWS 2015/20164,00
Uni Duisburg-EssenMaschinenbauWS 2015/201640
Uni Erlangen-NürnbergMaschinenbauWS 2015/201640
Uni HannoverMaschinenbauWS 2015/201640
Uni KasselMaschinenbauWS 2015/201640
Uni StuttgartMaschinenbauWS 2015/2016-0
Uni WuppertalMaschinenbauWS 2015/20163,20
Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung